Hip-Hop Hamburg e.V. Magazines Links
more: HIP-HOP HAMBURG e.V.
Home

 
PROJEKTANGEBOTE IN HAMBURG



-Sprühen an legalen Plätzen, Schulung durch Sprayer untereinander, Hilfe bei der Suche nach legalen Sprühflächen.

-Breakdance Training.

-Einkauf von Farbdosen, Künstlerbedarf und Trainingskleidung zu besonderen Konditionen, die voll an die Szene weitergegeben werden.

-Suche nach erfahrenen Anwälten, die gegen möglichst geringes Honorar arbeiten, um hohe zivilrechtliche Forderungen zu reduzieren.
-Begleitung zu Gerichtsterminen und Polizeivernehmungen auf Wunsch des Sprayers.
-Vorgezogener Täter- Opfer- Ausgleich/Schadenswiedergutmachungen, um Gerichtsverfahren und zivilrechtliche Forderungen zu vermeiden.
-Täter- Opfer- Ausgleich/Schadensregulierung durch Eigenarbeit.
-Beratung Geschädigter, um Sachschäden zu mindern oder zu beseitigen, um Straf- oder Zivilprozesse zu vermeiden.

-Hilfestellung bei der Wohnungssuche, Beantragung von Sozialhilfe, Wohngeld, BAFöG, Schuldenberatung usw in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Ämtern.

-Ableistung von Arbeitsauflagen.

-Kontaktpflege zu anderen Jugendhilfeträgern zwecks Vernetzung.
-Bereitschaft zur Mitwirkung an gemeinsam organisierten Großveranstaltungen.

-Gemeinsame Aktionen und Kurzreisen in andere Bundesländer und dem Ausland zu Aktionen und Großveranstaltungen der Hip Hop Bewegung.

-Hilfe bei der Suche nach Schlafplätzen für Jugendliche/ Jungerwachsene aus anderen Bundesländern und dem Ausland.

-Elternarbeit in Form von Einzelhilfen und Elternstammtisch.

-Sendeplatz im OFFENEN KANAL HAMBURG-RADIO, um über den Bereich HIP HOP zu berichten, Musik- Produktionen einzelner/Gruppen vorzustellen mit der Zielrichtung, Graffiti zu entkriminalisieren und die kreativen Aspekte der multikulturellen Bewegung als Kontrast zur den rechtsradikalen Tendenzen mancher Jugendgruppen darzustellen.

-Medienarbeit, um die kreativen Aspekte der HIP HOP Bewegung zu verbreiten und für die positiven Werte der Jugendlichen Freiräume zu schaffen, statt Jugendliche und ihre Straftaten herauszustellen.

-Überparteiliche Arbeit, um die zivilrechtlichen Forderungen der Geschädigten gegenüber minderjährigen Straftätern auf eine Höchstsumme zu begrenzen, den Täter-Opfer- Ausgleich vor Strafverfolgung und Bestrafung zu setzen.

back



© 1999 double-h